Die einzige revolutionäre Kraft ist die Kunst — Kunst und Revolution 1918 und 1968


Künstler
Joseph Beuys, Carlfriedrich Claus, Conrad Felixmüller, George Grosz, Elisabeth Voigt u.a.

Vor 100 Jahren schlossen sich – traumatisiert vom Ersten Weltkrieg – zahlreiche Künstler zu revolutionären Vereinigungen zusammen. 50 Jahre später schien die Möglichkeit einer besseren Welt erneut greifbar. Die Ausstellung macht die Jahre 1918 und 1968 durch den Spiegel der Kunst erlebbar und blickt auf die Gegenwart, wo Kunst erneut als Möglichkeitsform des Widerstands entdeckt wird.
  • Vernissage,